Drucken
Das Drucken spielte in der ästhetischen Erziehung der Bremer Versuchsschulen eine sehr große Rolle. Die 1920er Jahren waren eine Zeit, in der die Printmedien einen ungeahnten Aufschwung nahmen. Die Versuchsschulkollegen griffen im Unterricht verschiedene Drucktechniken auf, um ihre Schüler auf Berufe in diesem Bereich zu orientieren. Im Fundus der Schulgeschichtlichen Sammlung finden sich eine Reihe von Schülerarbeiten aus dieser Zeit. Sie wurden zum Ausgangspunkt für das Angebot "Drucken". Dabei erlernt man verschiedene Arbeitsschritte und einfache Techniken des Druckens kennen: das Einfärben von Druckstöcken, Einfarb- und Mehrfarbdruck als Handabzug oder mit Hilfe einer Druckpresse, das Herstellen von Druckstöcken für Hochdruck
oder den Weißlinienschnitt für Tiefdruck. Das Endprodukt bilden jahres-zeitliche Karten oder thematische Leporellos.
 
Information und Anmeldung