Herzlich willkommen
im Schulmuseum Bremen
Das Schulmuseum Bremen ist ein
lebendiges Museum, in dem Sie vergangene Schulwirklichkeit erkunden können.
 
Informieren Sie sich am Bremer Beispiel
über die Geschichte des Lehrens und
Lernens. Staunen Sie über die Vielfalt
der schulhistorischen Objekte wie
z.B. faszinierende physikalische Apparate, Lesefibeln, farbige Wandbilder,
Tierpräparate, Handarbeiten, alte
Schulbänke, Tintenfässer und vieles mehr.
 
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen
beim Rundgang durch das Museum.
Angebote im Museum
 
 
Dauerausstellung
 
Lehren und Lernen um 1900
 
Sonderausstellungen
 
Gruppenführungen  
 
Diavorträge und Filme  
 
 
Angebote für Schulklassen
 
Lehrerberatung
 
Historischer Unterricht
 
Historisches Schulfrühstück
 
 
Klassentreffen
 
Schuljubiläen
 
Zeitzeugen Runden
 
 
Präsenzbibliothek
Aktuelles:
"ÜBERLEBEN" - Lange Nacht der Bremer Museen 2019
Samstag, 25. Mai 2019, 18 - 1 Uhr
Aktuelle Ausstellung
Nur zur Langen Museumsnacht präsentiert das Schulmuseum Wandbilder, die mit ihren Märchenmotiven jahrzehntelang im Unterricht eingesetzt wurden - darunter natürlich auch die Bremer Stadtmusikanten. Um 1900 entfaltete sich die große Zeit des Märchens in der Schule. Die ältesten Wandbilder stammen aus dieser Zeit und spiegeln deutlich Jugendstilelemente - dies und mehr zu entdecken, lädt das Museum ein.
 
Highlight!
Erzählkabinett mit Schauspieler Martin Leßmann:
Im alten Hörsaal, umgeben von anschaulichen bis geheimnisvoll-schauerlichen Präparaten und Bildtafeln der Naturkunde, erweckt der Schauspieler die schönsten Tierfabeln zum Leben, deren Akteure sich mit List und Geschick als wahre ÜberLebenskünstler erweisen.
 
Führungen
Über die Schule in der Kaiserzeit berichten nicht nur die Märchenwandbilder. Eine Zeitreise im historischen Klassenzimmer gibt Einblicke in die Art des Lehrens und Lernens um 1900.
Um das existentielle Überleben im wörtlichen Sinn geht es dagegen bei den Kurzführungen durch den Erdbunker von 1940/41 ...
Programm im Schulmuseum >>>
Das Programm:
Die Lange Nacht der Bremer Museen
können Sie auf der Seite "Aktuelles" herunter laden.